Archiv

Donnerstag, 6. April, 10-16 Uhr, für Kinder ab 9 Jahre
Schmuckstück mal anders
Wieder einmal sind die Heppenheimer Schmuckkünstler und –Künstlerinnen  gefragt, die Spaß und Geduld für ein neues Projekt haben. Wir weben einen bunten Gürtel aus Wolle und fertigen eine passende Gürtelschnalle.

Freitag, 7. April, 10-16 Uhr, für Kinder ab 6 Jahre
Kunterbuntes Osterbasteln
Für alle, die ihr Zuhause passend zum Osterfest dekorieren oder noch das ein oder andere kleine Geschenk basteln möchten: mit  Eierbecher in Hasen- und Schäfchenform, einer schönen Osterkerze, einem selbstgeflochtenen Papierkörbchen zum Eier verstecken und noch einigem mehr seid ihr für den Festtag bestens gerüstet!

Teilnahmegebühr: jeweils 10 Euro
Anmeldeschluss: 02.04.2017  
Tel. 69112 oder e-mail: museum(at)stadt.heppenheim.de
Bitte Verpflegung mitbringen!



Der März und April sind geprägt von Tagen wie dem Frauenkampftag, dem Equal Pay Day sowie dem Boys’Day und Girls‘Day, die auf Geschlechterungleichheit, Lohnungleichheit und geschlechterspezifische Themen hinweisen. Gleichzeitig leben wir in einer Gesellschaft die gerne betont, dass es - von der Biologie abgesehen - kaum mehr Unterschiede und vor allem keine Ungleichheit zwischen den Geschlechtern gibt.
Überhaupt wird Vielfalt und Individualität hochgehalten und gefeiert, aber wehe, ich halte mich nicht an die Regeln von Weiblichkeit und Männlichkeit und wehe, ich definiere mich nicht als heterosexuell.

Mit dieser Ambivalenz wollen wir uns beim nächsten Ladies Brunch befassen: Wieso geben wir uns so viel Mühe, alle Ungleichheit abzuschaffen und gleichzeitig betonen wir immer stärker eine Welt die aufgeteilt ist in rosa und hellblau, damit schon die kleinsten Kinder lernen, dass es nur zwei mögliche Rollen für ihre Zukunft gibt? Rosa und hellblau sind doch nur Farben sagen wir, was sagt ihr?

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 15. März 2017, wie immer von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr, in den Räumlichkeiten der Jugendpflege im K2 statt (Karlstraße 2 in Heppenheim, Bistrobereich im Obergeschoss).
Wir wollen gemeinsam brunchen. Hierzu werden die Teilnehmerinnen gebeten, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten am Buffet zu beteiligen: Belag, Aufstrich, Obst etc.
Die Veranstalterinnen organisieren Getränke und Brötchen. Teilnahme ist kostenlos.
Um Voranmeldung wird gebeten bei Frau Ostrowski unter (0 62 52) 9 59 40 52 oder bei Frau Fuchshuber unter (0 62 52) 99 01-35.



Am 19. März findet die 10. Heppenheimer Jazznacht statt. Nach einem 2-tägigen Workshop präsentieren die Jazz-Ensembles der Musikschule Heppenheim ihr Können. Diese sind die Jazzcombo unter der Leitung von Christian Eckert und die Bigband unter der Leitung von Musikschulleiter Thomas Markowic. Gastdozent des diesjährigen Workshops ist der Mannheimer Komponist und Arrangeur Jochen Welsch.
Jochen Welsch ist Leiter der Mannheimer Kicks´n Sticks Bigband, hat einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik in Mannheim und reiht sich in eine mittlerweile recht ansehnliche Liste an hochkarätigen Dozenten ein. So gastierten schon Thomas Stabenow, Felix Fromm, Steffen Weber, Uli Partheil oder wie letztes Jahr der Kölner Trompeter Matthias Bergmann in Heppenheim.
Die Heppenheimer Jazznacht ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Musikschule Heppenheim und Forum Kultur. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr im Saalbau Kino in Heppenheim. Einlass ist ab 19:30Uhr und Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die neu Errichtung eines Gewerbebetriebes oder Aufnahme einer gewerblichen Tätigkeit, ist nach Gewerbeordnung beim zuständigen Gewerbeamt gleichzeitig anzuzeigen. Entsprechendes gilt für Änderungen der Tätigkeit, Verlegung der Betriebsstätte oder Aufgabe des Gewerbebetriebes.

Ab sofort besteht für Gewerbetreibende die Möglichkeit, auf der Homepage der Stadt Heppenheim (www.heppenheim.de) unter anderem unter der Rubrik Rathaus & Politik/Bürgerservice Gewerbean-, um- und -abmeldungen auch online durchzuführen. Dies ist dann bequem vom eigenen Computer aus und unabhängig von Öffnungszeiten möglich. Nachdem Sie alle erforderlichen Eingaben getätigt haben, wird Ihre Gewerbemeldung mit nur wenigen Klicks direkt an das Gewerbeamt weitergeleitet. Per Uploadmanager können auch eventuell erforderliche Dokumente wie Personalausweis, Erlaubnisse oder Handwerkskarte hochgeladen und der Gewerbeanzeige beigefügt werden. Nach Bearbeitung durch das Gewerbeamt erhält die/der Gewerbetreibende eine Bestätigung sowie die Gebührenrechnung per Post.

Bürgerinnen und Bürger, die keinen Internetzugang haben, können Gewerbemeldungen selbstverständlich auch weiterhin schriftlich (per Post, Fax oder Email) oder im Rahmen einer persönlichen Vorsprache beim Ordnungsamt, Gräffstraße 7-9, 64646 Heppenheim erstatten. Für weitere Rückfragen stehen Frau Rother und Frau Drescher unter der Rufnummer 06252/13-1209 sowie 06252/13-1216 zur Verfügung.

In den Räumen der Stadtbücherei Heppenheim findet für Familien mit Kindern ab 5 Jahren und für Jugendliche ab 12 Jahren eine große Bastelaktion statt. Der Jahreszeit entsprechend wird ein Riesenosterei entstehen. Grundlage dafür ist ein Luftballon, viele alte Zeitungen, Tapetenkleister, Farbe und Geschenpapier.
Unter Mithilfe eines „Grossen“ entsteht daraus ein originelles Deko-Objekt für drinnen oder draußen – und außerdem ein tolles Ostergeschenk. Schon die Aufzählung der Bastelmaterialen verspricht Spaß.
Für die künstlerische Gestaltung des Deko-Objektes sind 2 Termine vorgesehen: Mittwoch 22. März und 29. März von 16.00 bis ca. 17.30 Uhr. Beim ersten Termin entsteht das Ei, der weitere Termin ist zum Nacharbeiten, Verzieren, Anmalen und Lackieren. Bereits in Vergangenheit sind so mit viel Spaß tolle Rieseneier entstanden.
Die Veranstaltung ist kostenlos, allerdings ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 06252-69630 oder per E-Mail buecherei(at)stadt.heppenheim.de erforderlich.

Mitzubringen sind eine Plastikrührschüssel (sie dient als Eierbecher), ein Malerpinsel (zum Kleistern), alte Kleider und Spaß am kreativen Gestalten.



Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am kommenden Sonntag sind Sie, die rund 20.000 Wahlberechtigten, aufgerufen, bei der Bürgermeisterwahl in Heppenheim Ihre Stimme abzugeben. Sie können bei dieser Wahl entscheiden, wer in den nächsten sechs Jahren die Geschicke Ihrer Stadt und deren Entwicklung lenken wird.
Mit einer hohen Wahlbeteiligung zeigen Sie Ihr kommunalpolitisches Interesse am örtlichen Geschehen und geben dem künftigen Bürgermeister die Vertrauensbasis für dieses verantwortungsvolle Amt.

Alle sechs Jahre wird der Bürgermeister neu gewählt. Die beiden zur Wahl stehenden Kandidaten Rainer Burelbach (CDU) und Peter Janßen (WG LIZ) haben eine gute Wahlbeteiligung verdient.
Die sechzehn Heppenheimer Wahllokale haben am Sonntag, 12. März 2017, von 8 bis 18 Uhr geöffnet
Bereits über 2.000 Wählerinnen und Wähler haben die Möglichkeit der Briefwahl genutzt.
Im Sitzungssaal Schloßberg im Rathaus werden am 12. März nach 18 Uhr dann die Ergebnisse aus den 16 Wahllokalen und den 4 Briefwahlbezirken präsentiert. Es wird erwartet, dass um 19.15 Uhr das vorläufige amtliche Endergebnis feststeht. Rund 170 ehrenamtliche Wahlhelfer werden gemeinsam mit den Mitarbeitern des Rathauses für einen guten Ablauf der Wahl sorgen.

Das vorläufige Wahlergebnis kann am Wahlabend unter www.heppenheim.de abgerufen werden.
Es geht um die Zukunft von Heppenheim und um ein demokratisches Votum, wer künftiger Bürgermeister in Heppenheim wird. Unsere Demokratie braucht mehr Wähler als Nichtwähler. Machen Sie daher von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und gehen Sie am kommenden Sonntag zur Wahl.

Thomas Ehret
Wahlleiter der Kreisstadt Heppenheim

Die Tourismus-Information der Kreisstadt Heppenheim, Großer Markt 1, ist am
Freitag, den 10.03.2017 nachmittags ab 13:00 wegen einer Fortbildung geschlossen.

Am Samstag, den 18.03.2017 findet in der städtischen Kindertagesstätte Buntspecht in der Straße der Heimkehrer, der diesjährige Ostermarkt statt. Der Verkauf beginnt um 14 Uhr und endet um 17 Uhr.
Schon in den letzten zwei Jahren konnten die Besucher ein vielfältiges Angebot von liebevoll gestalteten Produkten mit Selbstgebastelten und Handgemachten rund um Ostern vorfinden. Dies konnte in diesem Jahr noch vergrößert werden. Der Kindergarten an der Nibelungenschule, die Kitas Karlchen, Löwenzahn und Krümelkinder bereichern nun das Angebot der Kita Buntspecht. Eltern, Kinder und Erzieherinnen haben viel Zeit mit Malen, Basteln, Einkochen und Nähen verbracht.
Bei Kaffee und Kuchen dürfen sich die Gäste dann vom Einkaufen erholen. Hierzu lädt ein reichhaltiges Kuchenbüffet ein.
Über zahlreichen Besuch freuen sich die Teams und Elternbeiräte der Kindertagesstätten. Der Erlös des Ostermarktes kommt den Kindern der städtischen Kindertagesstätten zu Gute.

Ehemaliges Kaufhaus in der Heppenheimer Fußgängerzone wird umgebaut / am 7. März gehen die Umbauarbeiten los

Nach 15 Jahren Leerstand beginnen im markanten Gebäude des ehemaligen Kaufhauses Mainzer in der Friedrichstraße 21, direkt in der Fußgängerzone, die umfangreichen Umbauarbeiten. In das ehemalige Möbelhaus ziehen ab Sommer 2018 unter anderem die Musikschule, die städtische Tourist Info, und Teile der Stadtverwaltung ein. „Wir wollen mit Start des Musikschuljahres 2018/2019 die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen haben und die neuen Unterrichtsräume in Betrieb nehmen. Damit ist der Leerstand an dieser städtebaulich so prägnanten Stelle dann endlich beendet. Der Publikumsverkehr, der mit den neuen Nutzungen einhergeht, wird die Fußgängerzone weiter beleben und kommt so dem Einzelhandel zugute“, ist Bürgermeister Rainer Burelbach überzeugt.

Mit der Einrichtung der Baustelle, mit Bauzaun und Baugerät, ist der Startschuss der Bauarbeiten am Dienstag, 07.03.2017, gefallen.
Die Arbeiten liegen damit voll im Zeitplan des mit der Planung beauftragten Architekturbüros bauquadrat aus Michelstadt.
Weitere Gewerke wie Gerüstbauarbeiten, Dachdecker- und Spenglerarbeiten sowie Zimmererarbeiten werden zeitnah folgen.
Durch die Baustelleinrichtung ist im Bereich der Fußgängerzone mit Einschränkungen, siehe hierzu auch den abgebildeten Baustelleneinrichtungsplan, zu rechnen. Der Wochenmarkt wurde in den oberen Bereich der Friedrichstraße/Ecke Graben verlegt. Die fußläufige Verbindung von der Fußgängerzone zu dem Textildiscounter KIK und dem Drogeriemarkt Müller ist, trotz teilweiser Sperrung der Zwerchgasse, gegeben.

Hessens Jugend sammelt schon seit über 60 Jahren, denn sinnvolle Jugendarbeit braucht Unterstützung. Dafür werden junge Engagierte bei der Jugendsammelwoche aktiv.

Der neue Anstrich im Gruppenraum, sozial verträgliche Beiträge für die Sommerfreizeit oder Materialien für die Gruppenstunde – Jugendarbeit ist wertvoll, aber nicht ganz kostenlos. Zwar werden die Angebote vor allem vom ehrenamtlichen Engagement getragen, dennoch geht es nicht ohne eine vernünftige finanzielle Ausstattung. Hessens Jugend wird deshalb wieder aktiv bei der Jugendsammelwoche 2017.
Vom 27. März bis zum 10. April gehen junge Menschen von Haus zu Haus und bitten um Unterstützung für ihre Anliegen.
Die Jugendsammelwoche ist seit über 60 Jahren ein Gemeinschaftsprojekt der sammelnden Gruppen mit den Jugendämtern und dem Hessischen Jugendring. In Heppenheim übernimmt die Stadtjugendpflege die Koordination. „Die Aktion ist eine wichtige Säule der Finanzierung der Arbeit.“ erklärt Mario Machalett, Vorsitzender des Hessischen Jugendrings. „Ohne diese Unterstützung wären viele Aktionen wie Zeltlager, Gruppenstunden oder außerschulische Bildungsangebote gar nicht möglich.“
„Was Gemeinschaft bedeutet, kann man nirgendwo so gut wie in Vereinen, Verbänden und Initiativen erfahren. Deshalb ist es wichtig, dem Ehrenamt eine Zukunft zu geben – eine Zukunft, die von den Jugendlichen mitgestaltet wird, die heute schon ehrenamtlich tätig sind.“ erklärte Schirmherr Volker Bouffier in seinem Grußwort zur Jugendsammelwoche.
Rund 75.000 Menschen engagieren sich in Hessen in Jugendverbänden mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten. Eine verlässliche Finanzierung ist der Grundstein zur Erreichung dieses Ziels. Gerade in Zeiten knapper, öffentlicher Kassen sind auch Projekte der Kinder- und Jugendarbeit immer wieder vom Rotstift bedroht. Bei der Jugendsammelwoche sorgen die jungen Aktiven daher auch für die Zukunft ihrer Angebote. „Wenn also vom 27. März bis 10. April die Jugendfeuerwehr, die Messdiener oder eine andere Jugendverbandsgruppe bei Ihnen klingelt, können Sie für Nachhaltigkeit vor Ort sorgen.“ lädt die Stadtjugendpflege alle Bürgerinnen und Bürger zur Unterstützung ein.

Alle Heppenheimer Vereine, die sich an der hessischen Jugendsammelwoche beteiligen wollen, lädt die Stadtjugendpflege Heppenheim für Mittwoch,  15.03.2017, um 19.00 Uhr, in die Karlstraße 2 ein. Dort werden nähere Informationen zur Jugendsammelwoche gegeben sowie die Sammelunterlagen verteilt. Vereine aus den Ortsteilen werden gebeten, bereits um 18.30 Uhr zu erscheinen.

Für weitere Informationen steht die Stadtjugendpflege gerne telefonisch unter 06252-9594050 zur Verfügung.